DIE FESTIVAL DOZENTEN 2019


Wir freuen uns, im diesem Jahr wieder namhafte Künstler aus allen Fächern der Trompetenkunst begrüßen zu dürfen:

Jörg Hartl

begann 1999 Jazztrompete am Richard Strauss Konservatorium in München zu studieren. Seine Lehrer waren Claus Reichstaller und Wolfgang Guggenberger. Er beendete sein Studium als Diplom-Musiklehrer und mit  einem Diplom im Fach Jazztrompete.

 

Neben seinem Beruf als Trompetenlehrer arbeitet Jörg als freischaffender Musiker. Er spielte er für nationale und internationale Künstler verschiedener Genres wie Ernst Mosch, Wolfgang Grünbauer Orchester, Heino, Weather Girls, Donna Summer, Jennifer Rush, Nena, David Garret, Spider Murphy Gang, Joe Smith, etc....

 

Seit 2013 ist er Mitglied der erfolgreichen Band "LaBrassBanda". 

 

Jörg Hartl ist offizieller Bach Endorser.

Franz Tröster

schloss sein Studium an der Hochschule für Musik Klausenburg 1986 mit Diplom im künstlerischen Fach Trompete ab.

 

Bereits während des Studiums war er von 1983-1984  Solo-Trompeter an der Staatsoper Klausenburg und

von 1984-1988 Solo-Trompeter an der Staatsphilharmonie Klausenburg.

 

Nach zahlreichen Musicals wie "Miss Saigon", "Die Schöne und das Biest", "Cats", "Tanz der Vampire", "Phantom der Oper" und "42nd Street" in Stuttgart wurde er von 1990-1999 1.Flügelhornist bei Ernst Mosch und den Egerländer Musikanten.

 

Seit 20 Jahren ist er nun erster Flügelhornist im gleichem Orchester unter der Leitung von Ernst Hutter.

 

Franz Tröster spielt B&S.

Frits Damrow

begann seine musikalische Laufbahn als 21-jähriger Musikstudent am Maastrichts Conservatorium, dort wurde er zum Solotrompeter des Radio Symphonie Orchester der Niederlande berufen.

 

Nach 9 Jahren wechselte er zum berühmten Koninklijk Concertgebouw Orkest in Amsterdam, wo er von 1991 bis 2010 dessen Solotrompeter war. Ausserdem war er Hauptfach-Trompetenlehrer am

“Conservatorium van Amsterdam” von 1993 bis 2010. 

 

Seit 2009 ist Frits Damrow Professor für Trompete and der Zürcher Hochschule der Künste.

 

Frist Damrow ist Yamaha Performing Artist.




Malte Burba

wurde 1957 in Frankfurt am Main geboren und studierte Trompete, Klavier, Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Das zusätzliche Studium der Phonetik und Medizin gab ihm wichtige Erkenntnisse und Impulse zur Entwicklung einer neuartigen Blechblasmethode.

 

Burbas Methode, die erstmals die physikalische Besonderheit von Blechblasinstrumenten im Vergleich zu allen anderen Musikinstrumenten exakt definierte und zur Basis eines didaktischen Konzepts gemacht hat, ist inzwischen markenrechtlich geschützt.

 

Nach Stationen unter anderem in Köln, Luxemburg und Berlin lehrt er heute in Mainz und ist zusammen mit Till Brönner Professor an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.

 

Malte Burba entwickelt und spielt Modelle der Marke Kühnl & Hoyer

Christoph Moschberger

studierte Trompete in Köln.

 

In den Reihen der renommierten deutschen Rundfunk-Bigbands begleitet begleitet er internationale Größen des Jazz. An der Seite der großen Rock und Pop-Acts wie Xavier Naidoo, BAP, Nena oder Gregor Meyle - um nur einige zu nennen - steht er im Rampenlicht oder vor den Fernsehkameras.

 

Und bei den „Egerländer Musikanten“ und seinen regelmäßigen Solokonzerten mit sinfonischen Blasorchestern lebt er seine Leidenschaft für diese traditionelle Art der geblasenen Musik voll aus! 


 

Neben dem Tourleben wirkt Moschberger zunehmend auch als Pädagoge: Workshops mit ihm begeistern Lernwillige zwischen Wien und Hamburg. 

 

Christoph Moschberger ist Yamaha Performing Artist




Andreas Stickel

begann mit dem Trompetenspiel im Posaunenchor seiner heimatlichen Kirchgemeinde. Er studierte an der Musikhochschule Detmold in der Klasse von Prof. Max Sommerhalder.

 

Seit dem Jahr 2008 besetzt er die Stelle des Solotrompeters im Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz. 

 

Er ist zudem ein gefragter Solist auf der Naturtrompete in verschiedenen Besetzung der historischen Aufführungspraxis.

 

Andreas Stickel ist gemeinsam mit Tobias Jacobs und Daniel Ackermann Gastgeber des Trompetenfestivals "Tompete Total" in Koblenz.

Daniel Ackermann

Daniel Ackermann entdeckte mit

9 Jahren seine Leidenschaft für die Trompete. Bereits 1994 wurde er Jungstudent am Peter- Cornelius-Konservatorium in Mainz bei Prof. Malte Burba. 1999 wechselte Ackermann an die Staatliche Hochschule Köln, wo er 2004 erfolgreich seine Studien bei Prof. Urban Agnes  abschloss.

 

Neben umfangreichen Orchester-erfahrungen sammelte Daniel Ackermann schon in frühen Jahren pädagogische Erfahrungen beim Unterrichten von Kindern und Jugendlichen, die er durch sein musikpädagogisches Studium komplettierte.

 

Daniel Ackermann unterrichtet auch nach der Methode von Prof. Malte Burba und ist Lizenzierter Burba®BrassTeacher und angeschlossenes Mitglied im Burba®BrassNetwork.